Home Frag mich Portrait Handbike Alaska & Co Tetraplegie Impressum / Kontakt   

Handbike & Tetraplegie

Das Handbike ist gerade für Tetraplegiker ein ideales Sport- und Freizeitgerät. Mit keinem anderen Gefährt kann man als Tetra längere Strecken aus eigener Kraft zurücklegen. Das Bike ermöglicht es wieder Geschwindigkeit zu erleben und endlich mal wieder mit Freunden aktiv unterwegs sein zu können ist natürlich auch nicht das Schlechteste. Das Liegebike hat im Gegensatz zum Vorspannbike den großen Vorteil der wesentlich stabieleren Sitzposition. Dadurch kommt die Kraft die man noch hat auch an der Kurbel an und dadurch ist man natürlich wesentlich schneller.

Als Tetraplegiker hat man aber immer wieder das Problem, dass man mit einem Handbike von der Stange aufgrund der fehlenden Fingerfunktion nichts anfangen kann. Die größten Probleme sind die Fixierung der Hände an der Kurbel, das Schalten und Bremsen und natürlich der Transfer ins Bike und wieder in den Rollstuhl auch ohne Trizeps.

Für die genannten Probleme gibt es allerdings auch Lösungen die hier gezeigt werden sollen und wenn man bereit ist sich darauf einzulassen und nicht sofort sagt, "das geht eh nicht" eröffnen sich wirklich neue Möglichkeiten seine Umwelt wieder aus eigener Kraft zu "erfahren".

Wer es sportlich mag, der ist natürlich mit dem Handbike richtig gut bedient. Mit dem Bike kann man selbst als Tetra Ausdauerbereiche trainieren die sonst mit keinem anderen Sportgerät möglich sind.

Es gibt mehrere Rennserien in Deutschland und auch europaweit in denen man sich richtig austoben kann. In Übersee gibt es auch das ein oder andere Rennen das wirklich eine Reise wert ist.

Auf dieser Seite soll einfach gezeigt werden was trotz dieser hohen Behinderung mit dem Handbike noch möglich ist und vielleicht lässt sich der ein oder andere Tetra davon überzeugen es einfach mal zu versuchen.