Home Frag mich Portrait Handbike / Fixierung Alaska & Co Tetraplegie Impressum / Kontakt   

Fixierung der Hände an der Kurbel

Eins der größten Probleme ist aufgrund der fehlende Fingerfunktion das fixieren der Hände an der Kurbel. Wenn man da keine vernünftige Lösung findet macht das Fahren im Bike wirklich keinen Spass da man sonst seine Kraft nicht auf die Kurbel bringt. Bis jetzt gibt es leider noch nichts vernünftiges als Massenwahre was allen Anforderungen gerecht wird. Die Griffe die von den Herstellern als Tetra-Griffe angeboten werden sind für den Anfang nicht schlecht aber wenn man dann irgendwann mal mehr als 10 Kilometer fahren will oder auch mal in die Berge will scheuert man sich früher oder später mit diesen Griffen alles auf da die Hände einfach zu wenig Halt haben.

Ich habe mir dann von einem Orthopädimechaniker Kunststoffmanschetten anfertigen lassen. Die passen sehr genau da sie mit einem Gipsabdruck angefertigt werden und dadurch verteilt sich der Druck optimal auf die gesamte Länge der Manchette. Der Vorteil ist das man dadurch in der Manchette nicht verrutscht und die ganze Kraft an der Kurbel ankommt. Geschlossen werden sie mit Klickverschlüssen ähnlich wie an Skischuhen oder Inlineskates. Diese sind auch für Tetras leicht zu schließen, zur Not halt wie immer mit den Zähnen.

An der Manchette sind dann noch Aluhülsen befestigt die am Hanbike über das passende Gegenstück an der Kurbel geschoben werden so dass eine feste Verbindung entsteht.
Test Test Test Test